Zwangsverpachtung

Die Zwangsverpachtung

Was versteht man unter einer Zwangsverpachtung?

Die Zwangsverpachtung ist eine gerichtliche Exekution. Die Exekution erfolgt durch eine vom Gericht veranlassten Verpachtung mittels Pachtvertrages einer Liegenschaft oder eines Unternehmens von einem Schuldner. Durch die Einnahmen aus der Pacht, also aus dem Pachtzins sollen dann die Gläubigerforderungen befriedigt werden.

Gem § 341 Exekutionsordnung (kurz EO) können Unternehmen nur mittels Zwangsverwaltung oder Verpachtung verwertet werden.

zwangsverpachtung-definition