Patientenverfügung

Was ist eine Patientenverfügung? Was kann man darin verfügen?

Die Patientenverfügung behandelt ein sehr ernstes Thema. In der Patientenverfügung entscheidet eine Person darüber, ob eine medizinische Behandlung stattfinden soll oder nicht. Die Patientenverfügung greift für den Fall, dass man im Krisenfall, wenn die Entscheidung einschlägig wird, nicht mehr selbst entscheiden kann.

Die Anforderungen an das Zustandekommen einer Patientenverfügung sind sehr hoch, da um existenzielle Fragen geht. Es geht dann z.B. um das Verbot der Wiederbelebungsmaßnahmen oder die Untersagung künstlicher Beatmung.

Für eine gültige Patientenverfügung ist gem. §§ 4-7 PatVG folgedens vorausgesetzt:

  • qualifizierte Schriftform
  • ärztliche Aufklärung
  • fünfjähriges Ablaufdatum

Wenn diese Voraussetzungen nicht vorliegen ist die Patientenverfügung nicht verbindlich. Sie ist dann aber noch beachtlich, das bedeutet, dass sie zwar nicht respektiert werden muss, aber bei einer Entscheidung mitzuberücksichtigen ist (§ 8 PatVG).

patientenverfuegung