Buchvermerk

Was ist ein Buchvermerk? Wozu dient der Buchvermerk?

Der Buchvermerk dient zur Herstellung der Publizität. Der Buchvermerk in den Büchern des Altgläubigers kommt bei Verpfändung von Forderungen und Sicherungszession vor, da hier die Publizität erforderlich ist.

Bei Forderungen, die in unternehmerischen Geschäftsbüchern eingetragen sind kommt der Buchvermerk in Betracht (§ 189 UGB). Die Publizität kann aber alternativ auch durch Drittschulderverständigung hergestellt werden.

Definition-buchvermerk